Nightmär-chen für Erwachsene

Urmel aus dem Eis

Nach dem Kinderbuch von Max Kruse, Dialektfassung von Erich Vock frisch aufgetaut von Domenico Blass

16., 22., 23., 29. & 30. Nov sowie 13., 14., 21. & 22. Dezember
Mo, Di & Mi 19.30 Uhr
Dauer: noch nicht bekannt
Sprache: Schweizerdeutsch

Der Vorverkauf wird am 1. Oktober eröffnet.
Für alle Vorstellungen gelten unsere Schutzmassnahmen, sie werden laufend angepasst: www.theaterhechtplatz.ch/schutz.

Auf der fernen Insel Titiwu gibt es einen Naturkunde-Professor, der Tieren das Sprechen beibringt. Diese wissenschaftliche Sensation ruft sofort die ersten Skeptiker auf den Plan: Haben diese Lebewesen tatsächlich unsere Sprache gelernt oder ist das bloss eine Nebenwirkung der Corona-Impfung? Hat Professor Tibatong ihnen am Ende sogar einen Chip von Bill Gates gespritzt? Und wer sagt denn, dass diese Nachricht überhaupt stimmt und nicht eine Erfindung der Mainstream-Medien ist, um uns alle zu knechten? Als König Pumponell von Pumpolonien davon Wind kriegt, dass der umstrittene Professor jetzt auch noch die Geburt von Urmel erwartet, des evolutionären Bindegliedes zwischen Dinosauriern und Säugetieren, reist er sofort auf die Insel. Allein schon, um zu sehen, ob dieses sagenhafte Lebewesen schon so weit mutiert ist, dass es im Jahr 2021 mit einer Maske zur Welt kommt.

Mit dem Ensemble der Zürcher Märchenbühne: Ramona Fattini, Elisabeth Graf, Bettina Kuhn, Vincenzo Biagi, Daniel Bill, Stephan Luethy, Thomas Meienberg, Hubert Spiess & Erich Vock Special Guests: Monika Hildbrand, Vertreter der Zunft zu Wiedikon u.a.

Musik. Matthias Thurow
Bühnenbild: Simon Schmidmeister